Serienbrieffunktion von Word nutzen

Fragen, Tipps & Tricks zu SerialLetterAndFax

Moderator: mirko

Antworten
Benutzeravatar
mirko
Beiträge: 21277
Registriert: 25.11.2001, 15:14
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Beitrag von mirko » 26.05.2011, 17:41

Die Faxeinstellungen prüfen, als Faxklasse muss 1 eingestellt werden, da ein Modem nur Faxklasse 1 kann.

LangiDuisburg
Beiträge: 2
Registriert: 25.05.2011, 21:23

Beitrag von LangiDuisburg » 26.05.2011, 15:55

Hallo Herr Böer,
vielen Dank für Ihre schnelle Rückmeldung.

Gersagt getan. Jetzt wird das Wordformular auch vernünftig ausgefüllt.

Nur jetzt , bekomme ich als Rückmeldung:
Ãœbermittlung fehlgeschlagen,
Fehlercode 999
Fehler beim versenden, \"Fehler 18 No Response to Command\"

Liegt es am internen Druck über SLAF ?
Ãœber den Microsoftfaxdienst (also über den Drucker \"FAX\") ließen sich einzelne Worddokumente ohne Seriendruckfunktion einwandfrei versenden.

Bin grad` ziemlich ratlos.

Benutzeravatar
mirko
Beiträge: 21277
Registriert: 25.11.2001, 15:14
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Beitrag von mirko » 26.05.2011, 10:58

Das geht auch nicht als normaler Seriendruck.

Die Seriendruck-Felder müssen aus der Word-Datei alle entfernt werden.

Die Excel-Datei in SerialLetterAndFax importieren, die Excel-Datei muss dabei eine Kopfzeile besitzen, d.h. in der 1. Zeile muss eine Zeile mit eindeutigen Feldnamen geben z.B. Name Vorname usw.

In der Word-Datei muss man in eckigen Klammern diesen Feldnamen angeben z.B. [Name] [Vorname].

Im SerialLetterAndFax klickt man auf \"Word-Datei verwenden\" und zeigt ihm die Word-Datei, die er versenden oder drucken soll.

Er wird dann beim Versand/Druck die Word-Datei öffnen, die Angaben in eckigen Klammern [] durch die Daten des Empfängers suchen & ersetzen, danach wird gedruckt.

Für den Fax-Versand muss man zur Verwendung der internen Faxfunktion immer den Drucker SerialLetterAndFax verwenden.

LangiDuisburg
Beiträge: 2
Registriert: 25.05.2011, 21:23

Beitrag von LangiDuisburg » 25.05.2011, 22:00

Hallo Herr Böer! ( und Team? )

Unsere Firma hat Ihr SLUF gekauft.
Ich bin davon ausgegangen, dass ich meinen Wordbrief(kopf) und die Wordserienbrieffunktion nutzen kann um so die erstellten Serienbriefe per SLUF zu versenden. Geht aber irgendwie nicht wie geplant. :-(

Installiert ist

-Office 2003 prof. komplett
-Windows- Fax und Scan
-Windows Vista Ultimate
-PCI Soft Voice SoftRing Modem an COM3, Treiberversion 7.80.0.0, Treiberanbieter CXT, (lt. Modem-Abfrage ist das Modem vollkommen ok und einsatzbereit. Es liegen keine Treiberkonflikte vor)

Importieren der Empfänger aus Excel ist \"Null-Problem\". Prima.

Verwende ich aber jetzt das Word-Dokument mit den Datenbankfeldern, welche ebenfalls aus der gleichen xls.-Tabelle gespeist wird in der auch die Empfänger stehen, meldet Windows- Fax und Scan nach anwahl der ersten Faxnummer und nach ca. 15 Sekunden bestehender Verbindung, das Fax konnte aufgrund eines unbekannten Problems nicht gesendet werden.

Faxe ich hingegen KEIN Seriendruckdokument ist alles kein Problem.
Alle Seiten werden nach und nach an alle Empfänger übertragen.

Also, ich hoffe nicht, dass ich alles komplett falsch verstanden habe und ich meine Serienbriefe NUR mit SLUF erstellen muss?!
Mit den eingeschränkten Möglichkeiten des integrierten Textprogramms kann ich unseren Briefkopf nicht ansatzweise in dem Programm nachbauen.

Offen bleiben für mich also folgende Fragen:
- Ist die Erstellung des eigentlichen Serienbriefes nur im SLUF möglich, oder kann ich die Seriendruckfunktion von Word nehmen und dann die Faxe an die Empfänger versenden? Wenn ja wie?

- Welcher Drucker ist in dem \" Projekt \", so wie ich es mir vorstelle, der richtige Drucker? (Ich habe dort einen \"SLUF\"-Drucker und einen \"Fax\"-Drucker.

Antworten