Edonkey, Traffic wird nicht angezeigt

Fragen und Tipps & Tricks zum TrafficMonitor

Moderatoren: Ralf, mirko

Antworten
Benutzeravatar
SWeiher
Beiträge: 6
Registriert: 06.08.2002, 13:36

Beitrag von SWeiher » 06.08.2002, 13:43

Hi jokermount!

Für die Vergabe von IPs in Heimnetzwerken sind bestimmte Adressen vorgesehen, die es im Internet nicht gibt. Diese Adressen sind 192.168.xxx.xxx wobei xxx für eine Zahl von 0 - 255 stehen kann. Das soll Kollisionen mit anderen Adressen im Internet vermeiden. Wenn man nun über eine Einwahl ins Internet geht, bekommt man vom Provider eine IP zugewiesen, das ist richtig. Diese IP bekommt aber das Gerät zugewiesen, welches mit dem Internet verbunden ist. Bei Einwahlverbindungen wäre dies z.B. die DFÃœ-Verbindung oder bei DSL z.B. die CFOS-Software. Die Heim-IP ist dagegen die für die eigene Netzwerkkarte und hat mit der Internetverbindung nix zu tun, auch, wenn daran das DSL-Modem angeschlossen wird.

Profis würden zwar sagen, daß das so nicht ganz richtig ist, aber auf diese Weise verstehen es auch Nicht-Profis . . .

. . . SWeiher

Benutzeravatar
mirko
Beiträge: 21181
Registriert: 25.11.2001, 15:14
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Beitrag von mirko » 27.07.2002, 14:12

Hallo,

nein es gibt damit keine Probleme, die Phantasie IP darf aber bei dir im Netzwerk oder im Internet nicht vorkommen. Einfach die IP Adresse 192.168.0.1 und Subnetz-Maske 255.255.255.0 verwenden. Am besten vorher im TrafficMonitor unter Internet-Tools - Ping die IP Adresse 192.168.0.1 eingeben und ein Ping drauf machen lassen, wenn es nicht geht, dann ist die IP frei ansonsten die 192.168.0.2 probieren und diese dann eingeben.
Die IP Adresse gilt dann nur für deinen PC, das hat mit der externen IP nichts zu tun.


--

mirko

jokermount
Beiträge: 7
Registriert: 15.07.2002, 12:29

Beitrag von jokermount » 27.07.2002, 09:45

Original von Mirko:
Hallo,

der Tipp von der Chip ist auch richtig aber um das Problem mit der Geschwindigkeit in den Griff zu bekommen, immer eine feste IP eingeben, dann ist alles so schnell wie ohne TCP/IP Protokoll Bindung.

mirko
******************************************

Frage an Mirko:

Wie soll das mit der festen IP gehen ? Gebe ich eine Phantasie-Ip ein, oder was ? Mein Provider weist mir bei der Einwahl doch eine dynamische IP zu (1&1-TDSL). Gibt es dann keine Probleme, wenn ich eine feste (Phantasie-)IP eingebe ?

Besten Gruß, Jokerm.
Zuletzt geändert von jokermount am 27.07.2002, 09:47, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
mirko
Beiträge: 21181
Registriert: 25.11.2001, 15:14
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Beitrag von mirko » 19.07.2002, 19:58

Hallo,

der Tipp von der Chip ist auch richtig aber um das Problem mit der Geschwindigkeit in den Griff zu bekommen, immer eine feste IP eingeben, dann ist alles so schnell wie ohne TCP/IP Protokoll Bindung.


--

mirko

jokermount
Beiträge: 7
Registriert: 15.07.2002, 12:29

Beitrag von jokermount » 19.07.2002, 13:59

Hallo,

es lag an der TCP/IP-Bindung zur Netzwerkkarte. Auf Empfehlung von Chip hatte ich das TCP/Ip-Protokoll von meiner DSL-Netzwerkkarte gelöscht. Alles schien wieterhin norma zu funktionieren - nur wurde mir bei E-Donkey kein Traffic mehr angezeigt.
Nachdem ich das TCP/IP-Protokoll wieder an meine Netzwerkkarte gebunde habe, funktioniert die Ãœberwachung mit dem Paket-Treiber wieder.

Vielen Dank an Mirko Boer für den Tipp.

Besten Gruss, Jokerm..:D

EiNsTeIn2004
Beiträge: 19
Registriert: 03.07.2002, 17:10

Beitrag von EiNsTeIn2004 » 18.07.2002, 16:25

jo, genau das meinte ich. Ist bei mir so :)
trotzdem zählen die Treiber kein DSL Traffic mit ;p
liegt also net an mir ;)

Benutzeravatar
mirko
Beiträge: 21181
Registriert: 25.11.2001, 15:14
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Beitrag von mirko » 18.07.2002, 13:11

Hi,

wenn keine IP Adresse eingegeben wird, dauert es länger, weil Windows ständig eine IP von einem DHCP sucht.


Das TCP/IP Protokoll muss halt an die Netzwerkkarte gebunden sein unter Windows XP muss das TCP/IP Protokoll mit unter Systemsteuerung - Netzwerkverbindungen - LAN Verbindung (1) stehen. Unter Windows 9x/Me steht in der Liste Netzwerkkarte -> TCP/IP Protokoll.



--

mirko

EiNsTeIn2004
Beiträge: 19
Registriert: 03.07.2002, 17:10

Beitrag von EiNsTeIn2004 » 18.07.2002, 02:55

hmmm Mirko ... dat haben wa doch schon längst probiert !
also aufjedenfall bei mir gehts damit auch net :(
oder um mißverständnisse zu vermeiden, erklär doch mal genau was du mit binden von TCP/IP an Netzwerkkarte meinst, weil ich denke das das so bei mir ist !
Sowohl die DFÃœ Verbindung als auch Lannetzwerk hat TCP gebunden und aktiv, feste IP hab ich auch damit der start von XP zügiger geht. Ob nun DSL dadurch langsamer arbeitet weiss ich net, aba merken tu ich nix :)

Benutzeravatar
mirko
Beiträge: 21181
Registriert: 25.11.2001, 15:14
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Beitrag von mirko » 17.07.2002, 18:08

Hi,

weil ich gerade wieder in der CHIP gelesen habe, dass man DSL beschleunigen kann, in dem man die Bindung an das TCP/IP Protokoll entfernt, wenn man kein Netzwerk oder Router hat. Wenn man den Packet-Treiber nutzen will muss das TCP/IP Protokoll an die Netzwerkkarte gebunden werden, sonst wird die Netzwerkkarte nicht erkannt. Damit die DSL Verbindung aber nicht langsam wird, muss man anstatt einer dynamischen IP Adresse eine statische angeben, z.B. 192.168.0.99 oder sowas in der Art. Dann sollte es auch mit dem TrafficMonitor in Verbindung mit dem Packet-Treiber klappen.



--

mirko

jokermount
Beiträge: 7
Registriert: 15.07.2002, 12:29

Beitrag von jokermount » 16.07.2002, 07:38

Hallo,

es scheint in der Tat an dem Paket-Treiber zu liegen. Wenn ich unter den Ãœberwachungsoptionen die Option2 wähle (also \"über eine Netzwerkkarte oder Lan/Wan direkt\" funktioniert TrafficMonitor auch mit Edonkey. Traffic wird mitgezählt (ob er allerdings korrekt ist, weiß ich noch nicht).

Warum funktioniert das nich mit dem Paket-Treiber ? An Herrn Böer: Ich habe keine Ports von der Ãœberwachung ausgeschlossen.
Vorgang ist mir völlig rätselhaft. Bis auf EDonkey funktioniert alles mit dem Paket-Treiber.

Ich verwende TrafficMonitor 3.30.0.0250 mit aktuellem Paket-Treiber.

Besten Gruß,
Jokerm...

EiNsTeIn2004
Beiträge: 19
Registriert: 03.07.2002, 17:10

Beitrag von EiNsTeIn2004 » 15.07.2002, 23:57

werden denn überhaupt downloads/traffic aus dem inet mitgezählt, schau doch mal bitte nach, vieleicht haste das gleiche prob wie einige das mit dem packettreiber keine DFÃœ Verbindung
(aufjedenfall mit XP Treibern) net mitgezählt werden ?!

Benutzeravatar
mirko
Beiträge: 21181
Registriert: 25.11.2001, 15:14
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Beitrag von mirko » 15.07.2002, 13:50

Hallo,

wieviele übertragene Bytes werden denn laut edonkey angzeigt? Ich benutze edonkey auch ab und an mal und es wird immer etwas angezeigt. Hast du vielleicht den edonkey Port von der Aufzeichnung ausgeschlossen?


--

mirko

jokermount
Beiträge: 7
Registriert: 15.07.2002, 12:29

Beitrag von jokermount » 15.07.2002, 12:48

Hallo,

ich nutze Trafficmonitor mit DSL. Der Zugang ins Internet erfolgt mittels DFÃœ und Cfos-Treiber. Ich habe den aktuellen Paket-Treiber installiert, und in der Programmkonfiguration \"Ãœberwachung\" die Option 3 (paket-Treiber) gewählt.
Gross war dann meine Ãœberrraschung bei Verwendung von Edonkey - Bei einem Download wurde mir KEIN Traffic angezeigt, und das bei 10 MB Download ! Das kann doch nicht wahr sein ! Was habe ich falsch eingestellt ???

Besten Gruß, Jokerm..

Antworten