Rechner friert ein.

Hier gehört alles rund um das Betriebssystem Windows XP rein.

Moderatoren: Ralf, mirko

kafu
Beiträge: 69
Registriert: 12.08.2004, 10:48

Beitrag von kafu » 18.07.2005, 00:10

Hallo Wolfi,

ich hab jetzt den Fehler gefunden: im BIOS war bei \"Hard Disk Priority\" die Reihenfolge der Festplatten falsch eingetragen, weiß der Teufel warum.

Jetzt funkt wieder alles, mal sehen wie lange.

Servus
Klaus

kafu
Beiträge: 69
Registriert: 12.08.2004, 10:48

Beitrag von kafu » 07.07.2005, 22:45

Ich habe mit Sicherheit keine MS-Patches installiert, weil ich autoupdate nicht aktiviert habe, ich mache das lieber \"zu Fuß\".
Das Einzige ungewöhnliche war, dass ich meinen Enkel mit Battlefield 2 drüber gelassen habe, um einmal die Graka und die CPU auszureizen. Ist klaglos gelaufen und ich habe es anschließend wieder runter geschmissen.
Servus
Klaus

Wolfi
Beiträge: 1444
Registriert: 29.08.2002, 01:20

Beitrag von Wolfi » 07.07.2005, 21:16

Original von kafu:
Hallo Leute,

da bin ich wieder. Ein Computer ist schon ein merkwürdiges Gerät für das man gute Nerven und viel Geduld braucht und wundern darf man sich über gar nichts.
wem sagst Du das :biggrin:
Was ist passiert: seit gestern friert er nicht mehr ein und das Booten klappt mit einem Kunstgriff auch auf Anhieb und zwar ohne dass ich irgend etwas verändert hätte.
Fein. Auch keine neuen MS-Patchs per Auto-Update geladen?
Inzwischen hat sich auch die Hotline gemeldet (nach 3 Tagen per Email) und hat gemeint Kabelanschlüsse überprüfen und Festplattencheck durchführen. Kabel sind aber ok und den Check hatte ich schon früher gemacht, ohne Befund.
Wäre wohl keiner draufgekommen. :biggrin:
Mein Bootproblem: Nach dem Laufwerktest im BIOS kommt die Meldung \"Disk Boot failure, insert Systemdisk usw.\" Wenn ich die CD einlege und auf Enter drücke passiert garnichts.
Ist klar, ist in der Bootreihenfolge bereits bei der Festplatte u. da findet er nichts zum Booten.
Wenn ich die CD drin lasse kommt die Abfrage ob ich von CD starten will und wenn ich da nichts mache, bootet er durch. Dann bin ich dahinter gekommen, dass wenn ich beim Start F8 drücke, eine Abrage im blauen BIOS Fenster kommt, ob ich von CD oder HDD starten will. Wenn ich auf HDD gehe zeigt er mir meine beiden Festplatten und wenn ich dann auf die erst klicke, bootet er normal durch.
Vielleicht weiß ja einer was man da machen kann. Die Bootreihenfolge ändern bringt jedenfalls nichts.
:d_gutefrage: Ist schon komisch. Ich würde sagen, wenn es so funktioniert, dann lass es. Es gäbe zwar noch ein Paar Sachen, die ich persönlich probieren würde, aber die Gefahr ist dann relativ groß, dass man mehr kaputt als gut macht. Wenig tröstlich für Dich, aber meiner vergißt dafür sporadisch, dass auch ein Bildschirm angeschlossen ist. :(

kafu
Beiträge: 69
Registriert: 12.08.2004, 10:48

Beitrag von kafu » 07.07.2005, 19:57

Hallo Leute,

da bin ich wieder. Ein Computer ist schon ein merkwürdiges Gerät für das man gute Nerven und viel Geduld braucht und wundern darf man sich über gar nichts.
Was ist passiert: seit gestern friert er nicht mehr ein und das Booten klappt mit einem Kunstgriff auch auf Anhieb und zwar ohne dass ich irgend etwas verändert hätte.
Inzwischen hat sich auch die Hotline gemeldet (nach 3 Tagen per Email) und hat gemeint Kabelanschlüsse überprüfen und Festplattencheck durchführen. Kabel sind aber ok und den Check hatte ich schon früher gemacht, ohne Befund.
Mein Bootproblem: Nach dem Laufwerktest im BIOS kommt die Meldung \"Disk Boot failure, insert Systemdisk usw.\" Wenn ich die CD einlege und auf Enter drücke passiert garnichts. Wenn ich die CD drin lasse kommt die Abfrage ob ich von CD starten will und wenn ich da nichts mache, bootet er durch. Dann bin ich dahinter gekommen, dass wenn ich beim Start F8 drücke, eine Abrage im blauen BIOS Fenster kommt, ob ich von CD oder HDD starten will. Wenn ich auf HDD gehe zeigt er mir meine beiden Festplatten und wenn ich dann auf die erst klicke, bootet er normal durch.
Vielleicht weiß ja einer was man da machen kann. Die Bootreihenfolge ändern bringt jedenfalls nichts.
Dank nochmal an alle, die sich bis jetzt hier engagiert haben.

Servus
Klaus

@ndreas
Beiträge: 877
Registriert: 09.06.2003, 23:44

Beitrag von @ndreas » 03.07.2005, 10:48

Tipp zur Hotline:
morgens früh anrufen!

kafu
Beiträge: 69
Registriert: 12.08.2004, 10:48

Beitrag von kafu » 03.07.2005, 09:50

Hallo Wolfi,

danke für den Tipp mit dem Forum, ich habe auch schon gesucht, bin aber nicht fündig geworden.
Habe mich dort gleich mal geoutet und werde mich jetzt sofort an die Hotline wenden, denn jetzt ist klar, dass das Problem nicht bei mir liegt.

Servus
Klaus

Wolfi
Beiträge: 1444
Registriert: 29.08.2002, 01:20

Beitrag von Wolfi » 03.07.2005, 00:54

grad gefunden http://www.libe.net/forum/viewtopic.php?t=210 ein Leidensgenosse von Dir. Temperatur würd ich jetzt zwar ausschließen, aber Kontrolle kann nicht schaden.

Wolfi
Beiträge: 1444
Registriert: 29.08.2002, 01:20

Beitrag von Wolfi » 03.07.2005, 00:48

so wie sich das liest, findet er beim Booten die Platte bzw. die Systempartition nicht. Warum kann man so auch nicht direkt sagen. Möglich wäre, die Platte hat einen Schuß, Kabel locker, Bios alt/fehlerhaft, Stromversorgung, Unverträglichkeit der 2 Platten, angeschlossene USB-Geräte blockieren. Schau doch mal bei www.medion.de welche Updates angeboten werden. Event. poste die Seriennummer, dann kann ich selber schauen. Ansonsten was ich so gelesen hab, hat der 8386 unter anderem als Probleme mit den USB-Geräten. Hier auch mit dem Card-Reader. Wie gesagt, aus der Ferne schwer zu diagnostizieren. Ob Du allerdings mit der Medion-Hotline mehr Glück hast, ???

kafu
Beiträge: 69
Registriert: 12.08.2004, 10:48

Beitrag von kafu » 02.07.2005, 22:57

Also das mit der Garantie wird sich klären lassen, in meinen Unterlagen finde ich nichts von Vor Ort Garantie. Ich werde mich aber erst mal per Email an die Hotline wenden, aber erst wenn ich eine einigermaßen plausible Ursache gefunden habe.
Es handelt sich um das Modell Titanum MD 8386.

In der Ereignisanzeige (Systemsteuerung/Verwaltung) steht:
Quelle: disk
Kategorie: keine
Ereigniskennung: 11
Der Treiber hat einen Controllerfehler auf \\Device\\Harddisk0\\D gefunden.
Aber wie schon gesagt, ich glaube nicht dass das was mit dem Einfrieren zu tun hat. In dieser Sitzung ist er mir schon 3 mal eingefroren und es gibt keine Fehlermeldung in der Ereignisanzeige. (Ich schreibe jetzt in Word, weil ich da zwischenspeichern kann und hoffe es ins Forum kopieren zu können)

Zum Booten: Der momentane Stand ist der, dass ich ohne CD bis zum BIOS komme und dann erscheint unten die Meldung: Disk Boot failure, insert System Disk and press Enter. Wenn ich das mache passiert nichts mehr. Beim Neustart kommt dann die Meldung ich soll eine Taste drücken, wenn ich von der CD starten will. Das mache ich nicht und dann rennt er nach 5 Sek. durch.
Ich bin aber auch schon vor dem BIOS beim P4 Logo stehen geblieben oder beim BIOS ohne Fehlermeldung oder beim Windows Logo oder nach der Eingabe des Nutzerkennwortes.
Aus dem Bootprotokoll kann ich nichts entnehmen, da habe ich zu wenig Ahnung. Ich lese nur, das die und die Treiber nicht geladen wurden, was immer das bedeutet.

Also ich neige im Moment zum Hardwarefehler und wenn Euch nichts mehr einfällt, dann lasse ich doch einen Versuchsballon zur Hotline steigen.

Servus
Klaus

@ndreas
Beiträge: 877
Registriert: 09.06.2003, 23:44

Beitrag von @ndreas » 02.07.2005, 18:54

Original von kafu:
An die Hotline habe ich mich noch nicht gewandt, solange ich nicht weiß, ob es sich bei mir um ein Hardware- oder Softwareproblem handelt. Ich schätze, dass ich auch keine \"Vor Ort Garantie\" drauf habe und das heißt ich muß die Kiste einschicken und vor allem vorher in den Lieferzustand zurück versetzen.
Alle Desktop PCs von Aldi haben Vor Ort Service - da wird nichts eingeschickt!

Wolfi
Beiträge: 1444
Registriert: 29.08.2002, 01:20

Beitrag von Wolfi » 02.07.2005, 15:33

Ist das der 8386XL? Ereigniskennung 11 welche Quelle (steht 2 drüber)? Fehlermeldungen beim Booten? Bootet der nicht hoch u. dann steht das auf nem schwarzen Bildschirm od. wo siehst Du die u. was steht da? Erraten ist problematisch u. meine Glaskugel genießt das Wochenende. :biggrin:
Zuletzt geändert von Wolfi am 02.07.2005, 16:05, insgesamt 2-mal geändert.

kafu
Beiträge: 69
Registriert: 12.08.2004, 10:48

Beitrag von kafu » 02.07.2005, 15:28

An die Hotline habe ich mich noch nicht gewandt, solange ich nicht weiß, ob es sich bei mir um ein Hardware- oder Softwareproblem handelt. Ich schätze, dass ich auch keine \"Vor Ort Garantie\" drauf habe und das heißt ich muß die Kiste einschicken und vor allem vorher in den Lieferzustand zurück versetzen. Da kann ich auch vorher bei mir neu aufsetzen und schauen ob der Fehler dann immer noch auf tritt. Dann dürfte es tatsächlich ein Hardwareproblem und Garatiefall werden.
Lüfterproblem glaube ich nicht, denn dann würde er ja nicht so lange laufen, wenn er mal läuft. Beim Einfrieren läuft übrigens ein Lüfter weiter, ich schätze der vom Netzteil. Die Kiste ist nebenbei bemerkt angenehm leise.
Gibt es ein Diagnosetool, das den Absturz protokollieren kann?

Servus
Klaus

@ndreas
Beiträge: 877
Registriert: 09.06.2003, 23:44

Beitrag von @ndreas » 02.07.2005, 11:59

Du hast doch noch Garantie! Hotline anrufen und Dampf machen! Die sollen dir einen Techniker vorbeischicken. Nerve, was das Zeug hält. Wie sieht es mit dem Lüfter aus? Der Grafikkartenlüfter taugt bei den letzten Medion Teilen nichts. ATI? Bei mir wurde dieser 3 x ausgetauscht(!)

kafu
Beiträge: 69
Registriert: 12.08.2004, 10:48

Beitrag von kafu » 02.07.2005, 09:32

Hallo Leute,

vielen Dank für die ersten Antworten.
Nach Malware habe ich schon gesucht, mit internem und externen Scannern und S§D, alles negativ.
Mein Netzteil hat 350 W, Netzstecker an eigene Steckdose bringt nichts.

Was mich nervt ist die Tatsache, dass er dann wieder pausenlos läuft, wenn er mal läuft. Konkret ist er mir jetzt schon 3 mal abgeschmiert und jetzt läuft er aber.
Nach den Fehlermeldungen beim Booten stimmt irgendwas mit der Festplatte nicht, chckdsk bringt aber auch nichts. Momentan wende ich folgenden Trick an: Im Laufwerk liegt die Recovery-CD, wenn ich dann beim Booten nichts weiter mache fährt er normal hoch.

Habt Ihr noch andere Ideen?

Servus
Klaus

Benutzeravatar
Fantomas
Beiträge: 1049
Registriert: 27.04.2003, 14:53
Kontaktdaten:

Beitrag von Fantomas » 01.07.2005, 23:31

... richtig, in diesem Zusammenhang könntest Du mal die Watt-Stärke des Netzteiles hinten am Rechner ablesen. Wenn der nur 300W oder weniger hat, liegt das Problem auf der Hand. Schuld ist dabei meistens die Grafikkarte ...

Antworten