Rechner wird nach 50 Nummernimporten abgewürgt.

Fragen, Tipps & Tricks zu SerialLetterAndFax

Moderator: mirko

Antworten
Benutzeravatar
mirko
Beiträge: 21133
Registriert: 25.11.2001, 15:14
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Beitrag von mirko » 01.09.2006, 11:38

Festplatte nicht Hauptspeicher. Ich weiß leider nicht wohin der Windows-Faxdienst die Faxe speichert, es könnte der Temp-Ordner sein, da mal reinschauen vielleicht ist das Laufwerk voll.

Stawi
Beiträge: 4
Registriert: 31.08.2006, 22:10

Beitrag von Stawi » 31.08.2006, 22:41

Also selbst wenn ich 1.000 Faxe versenden würde, bräuchte die Datei nur 174 MB. Also kann es doch am Speicher nicht liegen. Oder täusche ich mich?

Gruss B. S.

Stawi
Beiträge: 4
Registriert: 31.08.2006, 22:10

Beitrag von Stawi » 31.08.2006, 22:37

Also Platz habe ich darauf ca. 20 GB.
Der Fax Dienst arbeitet die Faxe ja ab. Aber nur weil das Programm SLF aus ist. Beim Abarbeiten handelt es sich um die bereits an das Faxprogramm übergebenen Datensätze.

Würde ich jetzt SLF wieder aufrufen und weitermachen lassen, schniert mir die \"Maschine\" wieder ab. Und zwar ohne Vorwarnung. Zack und aus.

Beim wieder aufrufen sagt das Programm so etwas wie:

ISt wohl abgestürzt und ob ich die Daten nochmals generieren möchte um sie mit den nicht gesendeten abzugleichen. Habe ich mit \"ja\" bestätigt. Und schwups hatte ich die zu versendenden Datensätze doppelt im Ausgangsfax der Faxkonsole.

Benutzeravatar
mirko
Beiträge: 21133
Registriert: 25.11.2001, 15:14
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Beitrag von mirko » 31.08.2006, 22:30

Naja es muss genügend Speicherplatz vorhanden sein, damit das \"Windows Faxprogramm\" die Daten auch zwischenspeichern kann. SLF bringt den PC nicht zum Absturz, wird wohl eher ein Fehler im Windows-Faxdienst sein, der im Fall von Speicherplatzknappheit Mist baut.

Die Bilder werden natürlich runtergerechnet, das macht der Windows-Faxdienst selbst, da natürlich nicht jede Auflösung per Fax geschickt werden kann.

Stawi
Beiträge: 4
Registriert: 31.08.2006, 22:10

Beitrag von Stawi » 31.08.2006, 22:21

Ach ja nochwas: Habe gerade nachgesehen: Eine Faxdatei wird in der Windows Faxkonsole mit 157 kb angegeben.

Da wird wohl was bei der Zusammenführung entsprechend komprimiert.

Gruß B.S.

Stawi
Beiträge: 4
Registriert: 31.08.2006, 22:10

Beitrag von Stawi » 31.08.2006, 22:17

Hallo,

also ich habe heute die SLF Version ausprobiert, scheint es doch ein recht ordentliches Programm zu sein.

Aber heute der Schock:

Nach fünfzig Ãœbergaben an die Faxkonsole, verursacht SLF den kompletten Rechnerabsturz.

Habe das jetzt mehrmals ausprobiert, es ist immer das gleiche.

Habe die SLF Software jetzt ausgeschalten gelassen und lasse wenigstens die bereits übergebenen Faxe über das Windows Fax Programm abarbeiten.

Aber warum verursacht das Programm SLF das?

Kann es was damit zu tun haben dass die Faxvorlage zwei Grafiken enthält? Ist in dem Programm die zu bildende Druckdatei Mengen oder Datenbegrenzt?


(Die Grafiken sind jeweils etwa 200kb groß)

Oder was kann es sein?

Gruß

B.S.

Antworten