Ist LANMailServer geeignet für Terminal-Server?

Probleme, Tipps & Tricks zu LANMailServer

Moderator: mirko

Antworten
Jo
Beiträge: 4
Registriert: 27.03.2006, 09:39

Beitrag von Jo » 08.07.2006, 12:30

Hallo Mirko,

ich war heute wieder beim Kunden und habe es zum Laufen gebracht, jetzt geht\'s! :-)

Das Problem entstand durch Outlook XP!

Ich habe einen Testserver mit Windows 2003 Standard installiert, auf dem sonst nur LANMailServer und Outlook XP draufkam. Da war dann dasselbe Problem. Dann habe ich es mit Outlook Express 6 getestet. Dann gings! Danach testete ich es mit Outlook 2003 und siehe da: auch das geht! Es lag also eindeutig an Outlook XP im Zusammenhang mit Windows Server Standard 2003, wenn das Outlook auf dem Server selbst ausgeführt wird. Aktuelle Service Packs hatte ich natürlich installiert.

Also haben wir beim Kunden ein Update auf Outlook 2003 durchgeführt und -gottseidank- läuft es jetzt auch da.


Gruß, Joachim

Benutzeravatar
mirko
Beiträge: 21132
Registriert: 25.11.2001, 15:14
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Beitrag von mirko » 30.05.2006, 11:01

Ob nun Terminal-Server oder nicht spielt keine Rolle, natürlich muss das Programm als Dienst auf dem Server laufen, speziell wenn niemand angemeldet ist. Das Outlook oder jedes andere E-Mail-Programm kann ausgeführt werden wo es will, das ist Sache der Anwendung. Der Zugriff auf den Server muss natürlich gewährleistet sein, sonst kann das E-Mail-Programm nicht auf LANMailServer zugreifen.

Jo
Beiträge: 4
Registriert: 27.03.2006, 09:39

Beitrag von Jo » 29.05.2006, 21:06

Hallo Mirko,

erstmal Danke für Deine Mühe.

Ich war letzten Samstag wieder beim Kunden.
Das Programm läßt sich jetzt als Dienst ausführen und geht generell. Aber ich habe wieder denselben Effekt, den ich hatte, als ich es als Programm ausführte. Die Anleitung hab ich genau befolgt, auch Neustarts des Servers habe ich probiert. Leider ohne Erfolg.

Ich benutze nur Email intern für bis zu 6 Personen.
Dazu wird Outlook XP auf dem Terminalserver (Win 2003) ausgeführt. Mal gehen die Emails durch und mal nicht. Wenn es nicht geht, kann Outlook nicht auf den Mailserver zugreifen und \"hängt\". Manchmal bremst das den Server sehr aus. Wenn es dann irgendwann abbricht, läuft der Server wieder mit der normalen Geschwindigkeit und es kommt eine Outlook-Fehlermeldung. Es kommt keine bestimmte, es kommen alle möglichen Fehler(codes). Daher habe ich diese nicht notiert.

Bist Du ganz sicher, daß das Programm TERMINAL-Server geeignet ist? Im Betrieb als \"normaler\" Server werden die Programme ja nicht auf dem Server sondern auf den Clients ausgeführt.

Ich habe den Eindruck, daß es vor allem auch dann \"klemmt\", wenn mehrere Sessions gleichzeigt auf LANMailServer zugreifen. Aber selbst bei nur einem Zugriff kommt es zu den Fehlern.

Und wie gesagt: Wenn man es ein paar Minuten später wieder probiert, dann geht es auf einmal wieder. Aber leider nur in ca. 40% der Fälle kommt kein Fehler. Wenn es aber geht, dann geht es sehr schnell.

So, das waren alle Symptome, vielleicht hast Du ja noch eine Idee. :)

Danke und Gruß, Joachim
Zuletzt geändert von Jo am 29.05.2006, 21:07, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
mirko
Beiträge: 21132
Registriert: 25.11.2001, 15:14
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Beitrag von mirko » 08.05.2006, 13:16

Auf der Seite www.lanmailserver.de gibt es jetzt die 1.17, diese Version kann man als Dienst installieren, dazu die Hilfe beachten.

Jo
Beiträge: 4
Registriert: 27.03.2006, 09:39

Beitrag von Jo » 03.05.2006, 15:02

Hallo Mirko,

ich habe für den Kunden eine Lizenz erworben, aber leider läßt sich das Programm nicht als Dienst ausführen.

Es kommt bei Starten die Fehlermeldung \'Der Dienst \"LANMailServer\" auf \"Lokaler Computer\" konnte nicht gestartet werden. Fehler 1053: Der Dienst antwortete nicht rechtzeitig auf die Start- oder Steuerungsanforderung\".

Mit einem Hilfsprogramm, das Dienste zeitverzögert starten kann, geht es, aber dieses Programm kostet als Vollversion einiges.

Was kann ich tun?

Gruß, Joachim

Benutzeravatar
mirko
Beiträge: 21132
Registriert: 25.11.2001, 15:14
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Beitrag von mirko » 27.03.2006, 10:43

Hallo,

es muss als Dienst ausgeführt werden, ansonsten kann es in diesem Fall auch nicht funktionieren. Man kann LANMailServer als Dienst starten, dazu braucht man aus dem Windows SDK die entsprechende Anwendung, die das Starten von normalen Anwendungen als Dienst ermöglicht. Die unregistrierten Version des LANMailServers darf man jedoch niemals als Dienst ohne Interaktion mit dem Desktop starten, da das Programm sonst am Hinweisbildschirm hängen bleibt.

Jo
Beiträge: 4
Registriert: 27.03.2006, 09:39

Beitrag von Jo » 27.03.2006, 09:46

Hallo!

Ich habe LANMailServer auf einem Terminal-Server installiert.
Das Einrichten war leicht und hat sofort geklappt, es gibt aber ein Problem:
Wenn die User (als Terminal-Server-Clients angemeldet, wie Remotedesktop) mit Outlook auf den Mailserver zugreifen, dann geht das mal und mal nicht. Wenn es nicht geht, kommt die Verbinung gar nicht zustande und das Emailprogramm bricht nach einiger Zeit ab. Bei einem der nächsten Versuche nach ein paar Minuten gehts dann wieder und später wieder nicht. Daß der Mailserver durch die Terminalsitzung mehrfach gestartet wird, habe ich verhindert.

Woran könnte das liegen?

Umgebung:
Server: Windows Server 2003 Standard als Terminalserver
Email-Prog: MS Outlook XP, SP3
Es werden nur lokale EMails verwendet.

Noch eine Frage: ist es geplant, daß LANMailServer als Dienst (statt als Programm) gestartet werden kann?

Gruß, Joachim

Antworten