Absturz des Traffic Monitors 4.40

Fragen und Tipps & Tricks zum TrafficMonitor

Moderatoren: Ralf, mirko

Benutzeravatar
mirko
Beiträge: 20981
Registriert: 25.11.2001, 15:14
Kontaktdaten:

Beitragvon mirko » 07.02.2005, 20:03

Geringer? Nein das kann nicht sein. Der speichert natürlich die Verbindung und beginnt wieder bei 0 Byte, damit sind die Anzeigen z.B. für die Tagessumme auf 0 Byte.

Alfi
Beiträge: 11
Registriert: 22.01.2004, 00:47

Beitragvon Alfi » 07.02.2005, 19:04

Denke ich weniger. Der TrafficMonitor hängt sich auch auf, wenn alle anderen Programme geschlossen sind, das heißt, keine CPU Last vorliegt.
Kann es eventuell sein, dass das Programm Probleme hat beim Beginn eines neuen Tages?
Habe häufiger festgestellt, dass die Summe der Anzeigeleiste dann auf einmal viel geringer ist.
Eine e-mail schicke ich dir dann noch...

Benutzeravatar
mirko
Beiträge: 20981
Registriert: 25.11.2001, 15:14
Kontaktdaten:

Beitragvon mirko » 06.02.2005, 19:34

Ich denke mal, dass die Ressourcen nicht mehr ausreichen und daher TM hängen bleibt. Kannst mir auch eine E-Mail schicken, dann schicke ich dir die v4.41 (nur die TrafficMonitor.exe), diese enthält einen anderen Speichermanager. Hier im Forum ist schon irgendwo die v4.41 zu finden, diese enthält aber noch den alten Speichermanager.

Alfi
Beiträge: 11
Registriert: 22.01.2004, 00:47

Beitragvon Alfi » 06.02.2005, 15:17

Mag sein.
Aber was soll das mit dem Absturz des Monitors zu tun haben, beim Neueinwählen ins Netz?

Benutzeravatar
mirko
Beiträge: 20981
Registriert: 25.11.2001, 15:14
Kontaktdaten:

Beitragvon mirko » 05.02.2005, 18:38

Du musst im Filesharing-Programm die Anzahl gleichzeitiger Downloads und Quellen verringern, sonst wird das nichts.

Alfi
Beiträge: 11
Registriert: 22.01.2004, 00:47

Beitragvon Alfi » 05.02.2005, 17:24

Hab den Fehler jetzt noch mal etwas genauer beobachtet.

Besagten Athlon 64 Rechner nutze ich häufig als Downloadslave für Filesharing.
Daher kommt es oft vor, dass der Rechner sehr lange online ist und auch große Datenmengen anfallen.
Wenn nach 24h die Trennung kommt, kann ich nicht einfach wieder online gehen. Der Traffic Monitor zählt dann keine Daten mehr. Erst nach einem kompletten Neustart funktioniert es wieder, nur das Programm neu zu starten reicht nicht.
Probleme gibt es auch, wenn ich nach langer Onlinezeit den Traffic Monitor aus der Leiste auf den Desktop öffnen will, bei aktiver Verbindung.
Dies verursacht oft die bereits erwähnte plötzliche hohe CPU Last und laufende Programme können abstürzen. (einen komplettabsturz hatte ich noch nicht)
Jedoch das die CPU beim Filesharing hoch ausgelastet ist liegt wohl eher an den Filesharing Programmen, ob der Monitor aktiv ist oder nicht, da ändert sich nichts. Hätte nicht gedacht dass diese tools soviel Power brauchen.
Der Rechner ist übrigens grad wieder frisch installiert. (win 2000, SP4)
Dass es ein Windows bug ist glaube ich daher auch nicht.

Benutzeravatar
mirko
Beiträge: 20981
Registriert: 25.11.2001, 15:14
Kontaktdaten:

Beitragvon mirko » 08.01.2005, 11:33

Was heißt er stürzt ab? Kommt ein Fehlerreport?
Es ist logisch, das TrafficMonitor bei viel Netzwerktraffic viel CPU-Last benötigt, denn ausgewertet werden muss es natürlich. Brauchen dann andere Programme auch noch viel CPU-Zeit, dann geht natürlich irgendwann überhaupt nichts mehr = PC steht.
Die Logik muss einem dann schon sagen, dass es so auf Dauer nichts werden kann, denn ist die CPU ausgelastet, läuft halt keine Software mehr.
Wird der Packet-Treiber verwendet, dann kann man den Puffer größer machen, damit gehen weniger Netzwerkpakete verloren, an der CPU-Last ändert dies aber nichts. Im TrafficMonitor Menü Extras - Verbindungsdetails kann man sehen, wie viele Pakete verloren sind.
Alternativ kann man im Taskmanager die Priorität des TrafficMonitor-Prozesses erhöhen, jedoch nicht Echtzeit einstellen! An der CPU-Auslastung ändert dies natürlich auch nichts, nur an der Genauigkeit der Aufzeichnung, wenn wenig CPU-Zeit vorhanden ist.

Alfi
Beiträge: 11
Registriert: 22.01.2004, 00:47

Beitragvon Alfi » 08.01.2005, 11:11

Seit ich den Traffic Monitor 4.40 istalliert habe kommt es häufiger vor, dass der Monitor während einer Verbindung abstürzt und geschlossen wird. Der Fehler tritt gelegentlich auf, wenn eine hohe CPU Last vorliegt. (diverses Multitasking)
Wenn der Fehler auftritt verursacht der Traffic Monitor allein eine CPU Last von 100%. Erst wenn ich den Task im Win 2000 Taskmanager von Hand schließe stellt sich die normale CPU Last wieder ein.
Ich habe einen Athlon 64 3200 mit 1024 MB ram, also sollten eigentlich immer genügend Reserven während filesharing, videos schauen, surfen usw. vorhanden sein.
Die Ãœberwachung ist wegen des Fehlers daher praktisch nutzlos.


Zurück zu „TrafficMonitor“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron