Antivirenprogramme ausprobiert

In diesem Board kann über beliebige Software diskutiert werden (keine Cracks!)

Moderatoren: Ralf, DALI, mirko

Benutzeravatar
Atomic11
Beiträge: 24
Registriert: 12.03.2004, 01:07
Kontaktdaten:

Beitragvon Atomic11 » 02.05.2004, 19:50

hi carola!

kein viren-schutzprogramm, keine firewall oder sonstige helferlein bieten 100%igen schutz. der virus sitzt meist vor dem bildschirm, alles wird angeklickt und der download der schädlinge läuft.

jeder muss sich nach seinen bedürfnissen schützen, und sein eigenes paket schnürren, dann kommt es natürlich auch auf die geldtsche an, was kann ich(will ich) mir leisten.
viel glück beim wurm und virenfreien surfen

Bild
--
gruß
Atomic11
AntiVir Personal Edition und Kerio (Deutsch)
Zuletzt geändert von Atomic11 am 02.05.2004, 20:07, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Carola
Beiträge: 43
Registriert: 05.03.2003, 21:13
Kontaktdaten:

Beitragvon Carola » 18.04.2004, 19:29

Hi Atomic11!
AntiVir hatte ich lange gehabt, mich störte aber das zeitraubende Update. Auch neigt es zu Fehlalarmen. Zwischendurch hatte ich AVG 6. Was mich bei dem Programm beunruhigte war die kleine Virus Datenbase: nur 414! AntiVir hat über 70 000! Aber immerhin hatte AVG 6 einen Trojaner erkannt, den das a2 (a Squared 2), welches auf Würmer und Trojaner spezialisiert ist, nicht erkannt hatte.

Ich habe für mich nun ein neues Antiviren-Programm entdeckt: avast! 4 Home Edition. Es aktualisiert sich automatisch täglich selbst und überprüft alle ein- und ausgehende Mails.

Firewalls sind ja ebenfalls so ein Thema für sich. Auch sie verursachen mitunter mehr oder weniger Störungen im System. Ich habe mich für Sygate Personal entschieden. Es läuft absolut störungsfrei und hat auch sehr gute Kritiken. Zusammen mit meinem neuen Antivirenprogramm, Superspamkiller Pro, 0190 Warner und Proxomitron, der Werbung, Popups und gefährliche Websites filtert, fühle ich mich ganz gut gewappnet.
-----------------
Apropos: umsichtiges Abrufen von Mails... vor ein paar Tagen hatte ich mal eben schnell eine Testmail zur Funktionsüberprüfung meines Mailprogramms abgeschickt und wieder abgerufen, ohne sie vom Superspamkiller überprüfen zu lassen, weil ich nicht damit gerechnet hatte, dass zwischen den Prüfzyklen Mails eintreffen könnten – außer meiner Testmail erhielt ich noch eine, einen Newsletter von einem seriösen Absender, nur eben außer der Reihe, und die war prompt mit einem Wurm verseucht! Mein Antivirenscanner hatte die Mail jedoch sofort abgefangen und in den Container verschoben, so dass kein Schaden in meinem Betriebssystem entstanden war.
So ist das, einmal nicht aufgepasst, und schon folgt die Strafe auf dem Fuß! :teufel:
--
Grüße von Carola
Zuletzt geändert von Carola am 18.04.2004, 20:09, insgesamt 4-mal geändert.

MiWa
Beiträge: 7
Registriert: 15.03.2004, 16:28

Beitragvon MiWa » 11.04.2004, 04:03

Hallo Mirko
Du must halt AntiVir richtig einstellen (wenn er nicht Rep. kann
erst einmal Verschieben)
Ich habe auf dem einen Rechner ME und auf den anderen XP-Home und hatte noch keine Probleme mit AntiVir.
Ich hab allerdings bis jezt nur einmal einen Trojaner drauf gehabt
danach hatte ich die Schotten dicht gemacht
;D :)) :)) ;D
Ein guter Tip wenn man mal das Windows garnicht mehr Starten
kann ist die Boot-CD von Vexira
http://www.centralcommand.com/downloads.html
hier herunterladen und unten auf der Seite PART1 +Part2
auf Diskette kopieren schon hat man einen Dos Scanner

Ich wünsche euch allen noch schöne OSTERN
:look: MiWa

Benutzeravatar
mirko
Beiträge: 20981
Registriert: 25.11.2001, 15:14
Kontaktdaten:

Beitragvon mirko » 11.04.2004, 01:09

Ich habe auch NIS laufen aber ne Stange Zigaretten habe ich beim Aufruf einer Seite noch nicht geschafft.:D OK mein Rechner hat auch 2,2GHz und 1 GB RAM.
Von Antivir kann ich nur abraten, hat mir mein ganzes Windows Me auf dem Notebook zerstört, das Mistteil konnte die Viren nicht ordentlich entfernen.;( Mit NAV konnte ich zumindest einen Teil der Systemdateien retten, denn NAV hat die Dateien repariert und ncht einfach gelöscht.


--
mirko

Benutzeravatar
Atomic11
Beiträge: 24
Registriert: 12.03.2004, 01:07
Kontaktdaten:

Beitragvon Atomic11 » 10.04.2004, 21:13

Hi Carola !

ich habe norton internet security 2004 probiert, mit 256 MBRAM und 833 MHz, da kam der totalabsturz, der rechner wurde so langsam, das man beim aufrufen einer seite mind. 1 zigarette rauchen konnte.

von den freien scannern finde ich AntiVir sehr gut, nur sollte man das handbuch (auch bei anderer software) vorher lesen, den mailanhänge werden nicht gleich (direkt) geprüft.

Carola schrieb
denn vieles hängt ja von dem eigenem Verhalten beim Surfen und vom umsichtigen Abrufen von Mails ab.

dies ist die allerwichtigste erkenntnis, sollten eigentlich alle befolgen.


--
Gruß aus Österreich

Atomic11

Benutzeravatar
mirko
Beiträge: 20981
Registriert: 25.11.2001, 15:14
Kontaktdaten:

Beitragvon mirko » 07.04.2004, 22:19

Hallo,

na irgendein Antivirenprogramm sollte man haben und vor allem ständig updaten. Die kostenlosen sind zwar nicht die besten Antiviren-Programme aber besser als gar keins.:D
Auf der anderen Seite sollte man in E-Mails nicht irgendwelche Dateianhänge öffnen, von denen man nicht genau weiss was diese tun könnten. Wenn jeder sich daran halten würde, dann hätte ich nicht pro Sekunde eine neue Viren-E-Mail im Postfach aber der Virenscanner auf meinem Server macht die jetzt alle unschädlich, denn das war nicht mehr auszuhalten.


--
mirko

Benutzeravatar
Carola
Beiträge: 43
Registriert: 05.03.2003, 21:13
Kontaktdaten:

Beitragvon Carola » 07.04.2004, 21:58

Hallo!

Angesichts der zunehmenden (gefühlten?) Aggressivität im Netz habe ich einige Antivirenprogramme ausprobiert, kostenpflichtige und kostenlose, und dabei einige Ãœberraschungen erlebt:
-Panda Antivirus Titanium 2004 verursachte Zugriffsverletzungen beim 0190 Warner und beim WT-Rate und erzeugte unwillkürlich beim Surfen den „Blue Screen“.
-Panda Antivirus Platinium 7 lief etwas besser, aber auch hier die „Blue Screen“-Überraschung.
-Bitdefender 7.2 Standard lief leider nur dann, wenn der 0190 Warner deinstalliert wurde. Sonst blieb Windows beim Start hängen und nichts ging mehr. Sonst war die Performance ganz gut.

Alle drei wirkten sich bremsend auf mein System aus.

-AntiViren Kit 2004 von G Data hatte mein System völlig im Griff, Surfen war nur noch im Schneckentempo möglich, die Performance des System war gleich null.

Ohne Störungen funktionierten nur die kostenlosen Scanner wie AVG 6, AntiVir und avast!Home Edition.

Hier noch Informationen zu meinem System: Windows 98 SE, 600 MHz, 128 MB Arbeitspeicher.

Nun habe ich mich gefragt, bieten die kostenlosen Scanner genügend Schutz?
Im Laufe meiner Recherchen bin ich auf folgende Textdatei gestoßen:
>Viren - In welchen Fällen können Virenscanner helfen - Dieser kleine Text befasst sich mit Gedanken zu Sinn und Unsinn von Virenscannern.< : http://www.nabooisland.com/publications/virenscanner

Dieser Text hat mich wieder zur Besinnung gebracht und mich ermutigt, bei den kostenlosen Antivirenprogrammen zu bleiben, denn vieles hängt ja von dem eigenem Verhalten beim Surfen und vom umsichtigen Abrufen von Mails ab.

Grüße von Carola


Zurück zu „Diskussion über Software“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron