Defragmentierung

In diesem Board kann über beliebige Software diskutiert werden (keine Cracks!)

Moderatoren: Ralf, DALI, mirko

Benutzeravatar
Achim-H
Beiträge: 513
Registriert: 11.06.2004, 13:51

Beitragvon Achim-H » 05.08.2004, 01:04

[quote]
Original von Fantomas:
Der Defrag von XP stammt von Executive Software? - Das wäre mir neu ... aber na ja, kann sein. Komisch, das es bei XP nicht vollautomatisiert läuft. Wohl extra, damit man wieder 70 € ausgibt ... :bigNaja, nun schauen alle nach!!!! :sterne: :totlach: :totlach: :totlach:

Benutzeravatar
Fantomas
Beiträge: 1049
Registriert: 27.04.2003, 14:53
Kontaktdaten:

Beitragvon Fantomas » 05.08.2004, 00:58

Der Defrag von XP stammt von Executive Software? - Das wäre mir neu ... aber na ja, kann sein. Komisch, das es bei XP nicht vollautomatisiert läuft. Wohl extra, damit man wieder 70 € ausgibt ... :biggrin:

Wolfi
Beiträge: 1444
Registriert: 29.08.2002, 01:20

Beitragvon Wolfi » 05.08.2004, 00:43

Original von Fantomas:
Gut Wolfgang, da hast Du recht. Der bordeigene Defrag von XP wird durch Diskeeper ersetzt. Das ist aber nicht so schlimm, denn schließlich macht Diskeeper ja nichts anderes.

Na gut, es bleibt sogar sozusagen im gleichen Hause. :biggrin: Das Defrag v. XP stammt von Diskeeper.

Benutzeravatar
Fantomas
Beiträge: 1049
Registriert: 27.04.2003, 14:53
Kontaktdaten:

Beitragvon Fantomas » 05.08.2004, 00:38

Gut Wolfgang, da hast Du recht. Der bordeigene Defrag von XP wird durch Diskeeper ersetzt. Das ist aber nicht so schlimm, denn schließlich macht Diskeeper ja nichts anderes.

Ich verwende es jetzt schon über 2 Jahre und bin hochzufrieden. Mein Rechner läuft sowieso non-stop durch und ich lasse dann nachts automatisch defragmentiren. Wenn man einen schnellen Rechner hat, kann man sogar währenddessen arbeiten.

Wolfi
Beiträge: 1444
Registriert: 29.08.2002, 01:20

Beitragvon Wolfi » 05.08.2004, 00:31

Original von Fantomas:
Ich verwende Diskeeper 8.0. Die Defragmentierung läuft völlig automatisch zu frei wählbaren Abständen ab!

Hab ich auch getestet. Was mir da nicht gefiel, war, dass mir die Entscheidungsfreiheit genommen wurde, welches Programm ich verwenden will. D.h. Diskeeper klinkt sich bei der Installation als Standard ein ohne mir die Wahl zu lassen, ob ich damit einverstanden bin.

Benutzeravatar
Fantomas
Beiträge: 1049
Registriert: 27.04.2003, 14:53
Kontaktdaten:

Beitragvon Fantomas » 05.08.2004, 00:23

Ich verwende Diskeeper 8.0. Die Defragmentierung läuft völlig automatisch zu frei wählbaren Abständen ab!

Ein Super-Programm, kann ich Euch nur wärmstens empfehlen!

Für Mirko: Und ein defragmentiertes System hat einen bis zu 60% schnelleren Dateizugriff! Das merkt man deutlich, auch ohne Stoppuhr! :d_neinnein:

Wolfi
Beiträge: 1444
Registriert: 29.08.2002, 01:20

Beitragvon Wolfi » 04.08.2004, 23:15

Danke für Eure Antworten. Bin jetzt zwar genauso klug wie vorher. :biggrin:

Hintergrund der Frage war, dass ich derzeit verschiedene Programme getestet hab, nachdem ich bisher auch nur Bordmittel verwendet habe. Für mich von Interesse war die Defragmentierung von gesperrten Dateien sowie die Konsolidierung des freien Speicherplatzes. Gefühlsmäßig läuft der Bootvorgang deutlich schneller ab. Ebenso ist die Performance bei meinen 6 GB VPC-Dateien besser. Ob sich allerdings für die paar Sekunden Zeitgewinn pro Tag die Ausgabe v. ca. EUR 50.-- rentiert, wage ich zu bezweifeln. Dank Testversion ist ja jetzt alles schön defragmentiert. :teufel:

Benutzeravatar
Achim-H
Beiträge: 513
Registriert: 11.06.2004, 13:51

Beitragvon Achim-H » 04.08.2004, 22:09

Original von Mirko:
Achim du solltest mal die Zeit stoppen vor der Defragmentierung und dann natürlich danach, ich denke du merkst keinen Unterschied.



Hi Mirko!
Ich als Neuling speichere viel u verschiebe es dann oder lösche es wieder u dann werden die lücken doch sehr gross! Du wirst das ja nicht mehr machen, das ist klar! Mir hat das Defragmentieren nach ca. 6 Wochen fast die doppelte Geschwindigkeit gebracht u das ist wirklich so!!! Ich war selber überrascht! Da ich aber nun auch weniger rummatsche, wird der Unterschied nun auch geringer!

Benutzeravatar
mirko
Beiträge: 20979
Registriert: 25.11.2001, 15:14
Kontaktdaten:

Beitragvon mirko » 04.08.2004, 21:55

Achim du solltest mal die Zeit stoppen vor der Defragmentierung und dann natürlich danach, ich denke du merkst keinen Unterschied.

Benutzeravatar
Achim-H
Beiträge: 513
Registriert: 11.06.2004, 13:51

Beitragvon Achim-H » 04.08.2004, 21:35

Ich benutze das normale Defragmentierprogramm bei XP-HOME EDITION u mir hat es auf jeden Fall ein schnelleres Arbeiten gebracht!!

Benutzeravatar
mirko
Beiträge: 20979
Registriert: 25.11.2001, 15:14
Kontaktdaten:

Beitragvon mirko » 04.08.2004, 21:13

Defragmentierung mache ich seit Win9x nicht mehr, obwohl ich immer noch FAT32 verwende, das dauert mir aber viel zu lange und mehr Leistung hat es meiner Meinung nach auch nie gebracht.

@ndreas
Beiträge: 877
Registriert: 09.06.2003, 23:44

Beitragvon @ndreas » 04.08.2004, 21:05

Hi Wolfi,

die hauseigenen Bordmittel, also keine zusätzliche Software. Erfahrungen? Was konkret meinst du?
Bislang habe ich hinsichtlich der Rechnerleistung \"danach\" noch nie einen Unterschied zum \"Davor\" festgestellt, also mehr Geschwindigkeit o.ä., weder unter 95, 98 oder XP.
Zuletzt geändert von @ndreas am 04.08.2004, 21:15, insgesamt 1-mal geändert.

Wolfi
Beiträge: 1444
Registriert: 29.08.2002, 01:20

Beitragvon Wolfi » 04.08.2004, 20:37

Hallo zusammen,

mich würde mal interessieren, was ihr für ein Programm zur Defragmentierung unter Win XP einsetzt u. welche Erfahrungen ihr damit gemacht habt.


Zurück zu „Diskussion über Software“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron