Kein PDF Ausdruck trotz Installation

Fragen, Tipps & Tricks zu SerialLetterAndFax

Moderator: mirko

Antworten
Benutzeravatar
mirko
Beiträge: 21130
Registriert: 25.11.2001, 15:14
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Beitrag von mirko » 15.01.2009, 22:08

Hallo,
soweit alles verstanden. es gibt aber noch Unklarheiten die sich aus der Hilfebeschreibung ergeben.

SLF
Hier bin ich soeben dahintergekommen das damit wirklich nur die Felder und nicht die auch angezeigte \"Funktion\", die ich ja verwendet hatte, sein muß.

Am besten trägt man alle Felder ein die auch hinter den \"Funktionen\" liegen. Damit ist man zumindest auf der sicheren Seite.
Stimmt die Funktionen dürfen in der Auswahl nicht beim Dateinamen auftauchen, das muss ich ändern.
SM
Erstelle Druckvorschau -->> Datei Drucken -->> wähle PDF Ausdruck -->> Druckersymbol erscheint in Taskleiste

Es dauert sehr lange, man denkt jetzt hat sich der Drucker aufgehangen.

Man kann den \"aktiven Drucker\" auch nicht öffnen um zu schauen was passiert. Irgendwann verschwindet das Symbol, es ist aber nichts gedruckt worden.

Selbst nicht nach \"C__Users_XXX_AppData_Local_Temp_tmp6613.pdf\", \"C:ProgramDataRFMPDF\" bzw in das eingerichtete Verzeichnis für die PDFs.
Das dauert einen Moment, weil er wartet bis im jeweiligen Verzeichnis eine Datei erstellt wird. Der ist in dieser Zeit wirklich in einer Warteschleife, das ist nicht toll aber wegen der externen Anwendung, die vom Druckertreiber aufgerufen wird, geht es leider nicht anders.

helios
Beiträge: 47
Registriert: 03.03.2005, 17:45
Kontaktdaten:

Beitrag von helios » 15.01.2009, 06:52

Original von Mirko:
Also die Verwendung einer Funktion spielt keine Rolle, als Dateiname für die PDF-Datei darf aber keine Funktion verwendet werden, es müssen normale Felder aus der Empfängerliste sein.

Serien-PDF-Dateien kann man nur mit SerialLetterAndFax erstellen, SuperMailer erstellt die Dateien und versendet diese.


Hallo Mirko,

soweit alles verstanden. es gibt aber noch Unklarheiten die sich aus der Hilfebeschreibung ergeben.

SLF
Hier bin ich soeben dahintergekommen das damit wirklich nur die Felder und nicht die auch angezeigte \"Funktion\", die ich ja verwendet hatte, sein muß.

Am besten trägt man alle Felder ein die auch hinter den \"Funktionen\" liegen. Damit ist man zumindest auf der sicheren Seite.

SM
Erstelle Druckvorschau -->> Datei Drucken -->> wähle PDF Ausdruck -->> Druckersymbol erscheint in Taskleiste

Es dauert sehr lange, man denkt jetzt hat sich der Drucker aufgehangen.

Man kann den \"aktiven Drucker\" auch nicht öffnen um zu schauen was passiert. Irgendwann verschwindet das Symbol, es ist aber nichts gedruckt worden.

Selbst nicht nach \"C__Users_XXX_AppData_Local_Temp_tmp6613.pdf\", \"C:ProgramDataRFMPDF\" bzw in das eingerichtete Verzeichnis für die PDFs.

Gruß
Wolfgang

Benutzeravatar
mirko
Beiträge: 21130
Registriert: 25.11.2001, 15:14
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Beitrag von mirko » 14.01.2009, 21:37

Also die Verwendung einer Funktion spielt keine Rolle, als Dateiname für die PDF-Datei darf aber keine Funktion verwendet werden, es müssen normale Felder aus der Empfängerliste sein.

Serien-PDF-Dateien kann man nur mit SerialLetterAndFax erstellen, SuperMailer erstellt die Dateien und versendet diese.

helios
Beiträge: 47
Registriert: 03.03.2005, 17:45
Kontaktdaten:

Beitrag von helios » 13.01.2009, 16:05

Die Fehlermeldung

# ID Ãœbermittlung Fehlercode Fehlertext
1 1 Fehlgeschlagen -100 Fehler

kommt jetzt nur noch, wenn ich in SLF wie für mehrere Empfänger eine \"Funktion\" aus der Auswahl übernehme da sonst ja nur eine PDF Datei erstellt wird weil die bereits vorhandene jeweils überschrieben wird.

\"Bildung des Dateinamens (muss eindeutig sein!) Geben Sie an wie SerialLetterAndFax den Dateinamen der PDF-Datei erstellen soll. Zur Bildung des Dateinamens sollten Felder aus der Empfängerliste verwendet werden, um so einen eindeutigen Dateinamen zu erzeugen. Z.B. [Vorname][Name]
Hinweis: Ist der Dateiname nicht eindeutig, d.h. der Dateiname trifft auf mehrere Dateien zu, dann überschreibt SerialLetterAndFax ständig die erstellte PDF-Datei.
Z.B. die Angabe EinePDFDatei würde ständig die erstellte PDF-Datei EinePDFDatei.pdf überschreiben.\"

Hängt das in diesem Fall mit meiner Funktion [Anschrift] zusammen? Kann dieses Feld aufgrund seiner Komplexität nicht ausgelesen werden?

--------------------------------------------------------------------------
Hier noch eine Frage zur PDF Erstellung unter SM

\"Ausgabe auf Drucker Wählen Sie den Drucker aus, den SuperMailer für den Ausdruck der PDF-Dateien verwenden soll. Das ist normalerweise der Drucker PDF-Ausdruck und Anschluss MPT1:.
Achten Sie auf korrekte Installation von Ghostscript, RedMon und des Druckertreibers, die Anleitung finden Sie im Internet.\"

Ich finde jedoch nicht wie unter SLF keine Schaltfäche für \"Serien-PDF erstellen\". Unter Datei -->> Drucken finde ich keine Einstellung um auf den umgeleiteten Drucker zuzugreifen. Was ist hier einzustellen?

Gruß

Wolfgang

Benutzeravatar
mirko
Beiträge: 21130
Registriert: 25.11.2001, 15:14
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Beitrag von mirko » 13.01.2009, 12:55

Nein Adobe kann man nicht nehmen, das hat so gut wie keiner, weil es zu teuer ist.

Im SuperMailer die Ausgabeordner prüfen, man muss in diese Ordner schreiben können.

helios
Beiträge: 47
Registriert: 03.03.2005, 17:45
Kontaktdaten:

Beitrag von helios » 13.01.2009, 11:31

Hallo Mirko,

hat also mit der GS Version nichts zu tun wenn ich das richtig verstanden habe. Ich habe den erwähnten Fujitsu Druckertreiber genommen da Aplle nicht im Druckerverzeichnis vorhanden ist.

Ergo zwei zu lösende Aufgabenstellungen :)

Kann man anstelle von GS, RedMon usw. nicht die Original Voll-Version von Adobe einsetzen?

Nicht den Reader.

Gruß

Wolfgang

Benutzeravatar
mirko
Beiträge: 21130
Registriert: 25.11.2001, 15:14
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Beitrag von mirko » 13.01.2009, 11:25

Nein es muss MPT1 sein, das habe ich mir so ausgedacht, um zumindest so halbwegs prüfen zu können, ob die Einstellungen des Nutzers stimmen.

-100 ist ein \"fatal error\", d.h. das schlimmste was es gibt.

Ursachen:

* Der erzeugte Code des verwendeten Druckertreibers ist kein Postscript-Code oder der Coder wird nicht unterstützt

* Die Datei lässt sich nicht zum Lesen öffnen, das sollte aber nicht so sein, weil SLF dies abprüft.

* Es lässt sich die PDF-Datei nicht schreiben, d.h. die Rechte auf den PDF-Ausgabeordner stimmen nicht.

helios
Beiträge: 47
Registriert: 03.03.2005, 17:45
Kontaktdaten:

Beitrag von helios » 13.01.2009, 06:29

Hallo Mirko,

hatte GS 8.62 schon installiert. RedMon1.7 installiert. Programm entsprechend Deiner Vorgaben eingerichtet.

Druckeranschluß auf \"MPT1\" umgeleitet, es stand \"RPT1\" drin. In der Registration entsprechende Angaben nachgetragen.

Es kommt die Fehlermeldung

# ID Ãœbermittlung Fehlercode Fehlertext
1 1 Fehlgeschlagen -100 Fehler

Vorhanden BS \"VISTA Home Premium 32 Bit\"

Kann der Fehler in der Benennung \"MPT1\" des Druckersanschluß liegen? Gehört da doch \"RPT1\" rein?

Gruß
Wolfgang

P.S. Bild an Beitrag anhängen /vorhandenes überschreiben?

Kann man nur ein Bild anhängen? Wollte mehrere Hardcopys einfügen. Finde jedoch keine Abfrage ob vorhandenes Bild \"überschreiben\" oder nicht. Auch in der Vorschau kann man nicht sehen welche(s) Bild(er) angehangen sind.

Benutzeravatar
mirko
Beiträge: 21130
Registriert: 25.11.2001, 15:14
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Beitrag von mirko » 09.08.2006, 21:16

das funktioniert nur mit SerialLetterAndFax, von Hand kann man keine PDFs erstellen.

Taipan
Beiträge: 1
Registriert: 09.08.2006, 19:45

Beitrag von Taipan » 09.08.2006, 19:52

Habe alle relevanten Programme installiert und gemäß Installationsanleitung eingerichtet. Mehrmals überprüft, dennoch erhalte ich bei Worddokumenten keine *.pdf Datei. Aus Word wähle ich aus dem Reiter Datei/Drucken und wähl PDF Drucker aus an MTP1: Es erscheint kurzzeitig ein schwarzer Bildschirm und das wars. Wieso funtioniert das nicht. Windows 2000 ist mein OS.

Antworten