DSL

Alles zum Thema Internet-Provider, Modem, ISDN, DSL...

Moderatoren: Ralf, DALI, mirko

@ndreas
Beiträge: 877
Registriert: 09.06.2003, 23:44

Beitragvon @ndreas » 19.07.2005, 15:52

Original von Wolfi:
In Punkto Datei- u. Druckerfreigabe sollte man tunlichst diese nicht für alles u. jeden freigeben, sondern nur für das interne Netzwerk ... nur für die entsprechenden PCs. Dies läßt sich in der XP-eigenen Firewall wunderbar einstellen.

Und wie geht das? Bin ZoneAlarm d.h. Ãœbersichtlichkeit gewohnt. Bislang hatte ich die Windows FW deaktiviert.

@ndreas
Beiträge: 877
Registriert: 09.06.2003, 23:44

Beitragvon @ndreas » 19.07.2005, 09:30

Es ist ja grundsätzlich sehr praktisch, sich um den Aufbau nicht kümmern zu müssen, wenngleich es bei mir einen faden Nachgeschmack hinterlässt. Vielleicht doch nur eine Gewohnheitssache...
Was die Einstellungen betrifft habe ich - bilde mir es wenigstens ein - alle Möglichkeiten durchgespielt. Muss mal den Support anmailen.
Habe den Sygate Test (Link unten) gemacht und da ist alles im grünen Bereich.

Wolfi
Beiträge: 1444
Registriert: 29.08.2002, 01:20

Beitragvon Wolfi » 19.07.2005, 00:47

ob\'s bei dem 2030(?) geht, weiß ich jetzt grad nicht, aber beim 7050 gibts 2 Möglichkeiten des Verbindungsaufbaus. Einmal machts der Router, andere Variante ist, dass der User bzw. der PC den Aufbau übernimmt. Müsstest dazu mal im Handbuch (PDF-File) od. bei AVM nachlesen.

@ndreas
Beiträge: 877
Registriert: 09.06.2003, 23:44

Beitragvon @ndreas » 19.07.2005, 00:06

Na \"damals\" habe ich meine Verbindungen auch selbst aufgebaut/unterbrochen. Man kann so ja kaum noch etwas machen ohne dass sich die Mühle mit dem Netz verbindet. Ist schon alles ein Kreuz ... Aber man lernt dazu :d_gutefrage:

Wolfi
Beiträge: 1444
Registriert: 29.08.2002, 01:20

Beitragvon Wolfi » 18.07.2005, 23:33

Original von @ndreas:
Kriege allmählich Sicherheitsparanoia.

Uih, verzeih mir den kleinen Seitenhieb, aber bei thread.php?id=4683#12 warste noch so mutig. :biggrin:

Habs weiter oben ja schon geschrieben: das Teil, ob Router od. PC macht das, was man ihm erlaubt (wenigsten zu 99%). In Punkto Datei- u. Druckerfreigabe sollte man tunlichst diese nicht für alles u. jeden freigeben, sondern nur für das interne Netzwerk bzw. bei Verwendung statischer IPs nur für die entsprechenden PCs. Dies läßt sich in der XP-eigenen Firewall wunderbar einstellen. Am Router selbst müssten die entsprechenden Ports v. aussen eh standardmässig geblockt sein. Kannste ja mal unter http://scan.sygate.com/stealthscan.html od. http://security.symantec.com/default.as ... &venid=sym checken, ob von aussen alles dicht ist.

@ndreas
Beiträge: 877
Registriert: 09.06.2003, 23:44

Beitragvon @ndreas » 18.07.2005, 21:13

Wie schaut es jetzt eigentlich mit der Sicherheit aus? Zur Erinnerung: Bei der Fritzbox gibt es zwei LAN Buchsen. Die eine ist jetzt mit dem PC verbunden. In die andere muss ich dann wohl oder übel mein Notebook stöbseln, wenn ich Daten synchronisieren will.
Damit dies klappt, wird ein Netzwerk eingerichtet. Und für die Zugriffe müssen diverse Ordner freigegeben werden.

Da ja alles über Fritzes Box läuft: Besteht nicht die Gefahr, dass jemand von Außen auf die freigegebenen Ordner zugreifen kann 8o 8o 8o

Kriege allmählich Sicherheitsparanoia.

@ndreas
Beiträge: 877
Registriert: 09.06.2003, 23:44

Beitragvon @ndreas » 15.07.2005, 14:52

Gut, bringt mich jetzt aber auch nicht sonderlich weiter :(

Wolfi
Beiträge: 1444
Registriert: 29.08.2002, 01:20

Beitragvon Wolfi » 15.07.2005, 13:04

Original von @ndreas:
soll doch je nach Verwendungart der Box als mindestes der Status angezeigt u. die Verbindung manuell auf- u. abgebaut werden können. Somit eigentlich alles was Du willst.


Die Betonung liegt auf \"soll\"...
Da muss es doch noch was anderes geben ... Fritze bringt es nicht!


Gibts doch. Problem dürfte nur sein, dass jeder Router die Daten etwas anderst zurückgibt u. daher die Parameter halt angepasst werden müssen. So von der Stange glaub ich kaum, dass es da was passendes gibt. Und wenn im kommerziellen Bereich ja, dann bestimmt nicht für kleines Geld.

Wolfi
Beiträge: 1444
Registriert: 29.08.2002, 01:20

Beitragvon Wolfi » 15.07.2005, 12:58

Original von Mirko:
@Wolfi:
Den Online-Status und die übertragene Datenmenge zu sehen, ist ganz nützlich. Hast dir einen Trojaner eingefangen, der wie ein irrer E-Mails schickt, dann merkst du das niemals, da du nichts sehen kannst.

Ich geb mich geschlagen :biggrin: Sprechs ja auch niemand ab, wenn er die \"totale Kontrolle\" will. Mit dem Trojaner stimm ich Dir zu. Sieht man dann wunderbar, dass man seinen PC wohl doch nicht im Griff hat. :biggrin:

@ndreas
Beiträge: 877
Registriert: 09.06.2003, 23:44

Beitragvon @ndreas » 15.07.2005, 12:50

soll doch je nach Verwendungart der Box als mindestes der Status angezeigt u. die Verbindung manuell auf- u. abgebaut werden können. Somit eigentlich alles was Du willst.


Die Betonung liegt auf \"soll\"...
Da muss es doch noch was anderes geben ... Fritze bringt es nicht!

Benutzeravatar
mirko
Beiträge: 20979
Registriert: 25.11.2001, 15:14
Kontaktdaten:

Beitragvon mirko » 15.07.2005, 11:16

Original von @ndreas:
??? Wat erfassen? Wie erfassen? Was genau muss ich machen?

Ah, ein Editor... angesehen ... vergessen wir\'s!


Was ist denn nur so schwer an dem Editor? Bissel HTML-Code rauskopieren und in den Editor reinkopieren. Ich denke mal die Weboberfläche wird wohl zur normalen FRITZ!Box fast identisch sein, damit sind nur kleine Änderungen notwendig.

@Wolfi:
Den Online-Status und die übertragene Datenmenge zu sehen, ist ganz nützlich. Hast dir einen Trojaner eingefangen, der wie ein irrer E-Mails schickt, dann merkst du das niemals, da du nichts sehen kannst.

Wolfi
Beiträge: 1444
Registriert: 29.08.2002, 01:20

Beitragvon Wolfi » 15.07.2005, 09:07

Hi @ndreas,

na machen tut das Teil was man ihm erlaubt. :biggrin:

Das AVM-Progr. hab ich zugegeben selbst noch nicht gesehen, nur die Beschreibung u. nach der soll doch je nach Verwendungart der Box als mindestes der Status angezeigt u. die Verbindung manuell auf- u. abgebaut werden können. Somit eigentlich alles was Du willst.

@ndreas
Beiträge: 877
Registriert: 09.06.2003, 23:44

Beitragvon @ndreas » 15.07.2005, 08:21

Hallo Wolfi,

trotz Flat möchte ich nicht permanent online sein. Mir fehlt schlicht und einfach die Kontrolle, was die Gurke macht. Das Programm von der CD hilft mir da auch nicht weiter. Hier tuckert hin und wieder etwas in dem kleinen Statusfenster herum. Erinnert mich an Zonealarm, wo es im Systray auch immer munter geflackert hat, obwohl keine Internetverbindung bestand. Es muss doch irgendein simples Tool geben, das anzeigt, ob der Rechner gerade mit dem Netz verbunden ist... kann mir doch keiner erzählen, dass es das nicht gibt :(
Ich fühle mich ohne so nackt :biggrin:

Wolfi
Beiträge: 1444
Registriert: 29.08.2002, 01:20

Beitragvon Wolfi » 15.07.2005, 01:08

na, na @ndreas, als frischgebackener DSL-Besitzer u. Netzwerk-Administrator ist das doch dann easy :biggrin:

Warum willst Du eigentlich wissen, ob der Router online ist od. nicht. Mit Flat od. Volumentarif lässt man das Teil doch bis zur Zwangstrennung online. Ist anderst wie beim Zeittarif. Ich glaub, da musst Du noch ein wenig umdenken. Wenns denn unbedingt sein muss, schau Dir mal Fritz!DSL Internet auf der CD an. Das dürfte in der Richtung sein.

@ndreas
Beiträge: 877
Registriert: 09.06.2003, 23:44

Beitragvon @ndreas » 14.07.2005, 22:51

??? Wat erfassen? Wie erfassen? Was genau muss ich machen?

Ah, ein Editor... angesehen ... vergessen wir\'s!
Zuletzt geändert von @ndreas am 14.07.2005, 23:28, insgesamt 1-mal geändert.


Zurück zu „Diskussion über Internet-Provider“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast