Automatischer Einzug (2.0)

Tipps & Tricks zu Edit4Win, WinTaskMan, FormMail Decoder, NetStat4Win, HTTP2Mail

Moderator: mirko

Antworten
Hubert Kauker
Beiträge: 4
Registriert: 18.04.2005, 16:03

Beitrag von Hubert Kauker » 25.04.2005, 08:30

Prinzipiell rückt aber der Cursor beim Drücken der Enter-Taste immer in die Spalte unter das erste nicht leere weiße Zeichen der Vorgängerzeile. Ein Maß wohin es rücken soll gibt es dafür nicht.
Ok. Genau das ist Problem.

Die Wortanfänge der Vorgängerzeile sind nicht immer die \"richtige\" Position für den Cursor, wenn TAB benutzt wird.
Beim Eingeben einer Tabelle: ja.
Beim Erzeugen eines neuen Codelevels: nein. Dieser soll ja meist eine feste Einrückung relativ zum vorigen Level haben.

Ich fände es praktischer, wenn der Cursor bei der TAB Taste genau eine eingestellte Anzahl von Spaces weiterspringt, sofern diese Anzahl ungleich Null ist.
Wenn diese Option nicht aktiv ist, d.h. TAB=0, dann mag der Cursor zum nächsten Wortanfang der vorigen Zeile springen.

Bis auf Weiteres kann ich aber mit der derzeitigen Logik (gerade noch) leben. ?(

Hubert

Benutzeravatar
mirko
Beiträge: 21133
Registriert: 25.11.2001, 15:14
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Beitrag von mirko » 21.04.2005, 01:32

Verstehe ich immernoch nicht, wahrscheinlich bin ich \"blind\" bzw. bin halt an das Verhalten gewöhnt. Die Bezeichnung Tabulatorabstand ist nicht richtig, stammt noch aus der alten Version. Es müsste \"Einrückabstand\" oder so ähnlich heißen, der wirkt wenn man Text markiert und auf \"Einzug vergrößern\" bzw. \"Einzug verkleinern\" klickt. Prinzipiell rückt aber der Cursor beim Drücken der Enter-Taste immer in die Spalte unter das erste nicht leere weiße Zeichen der Vorgängerzeile. Ein Maß wohin es rücken soll gibt es dafür nicht.

Hubert Kauker
Beiträge: 4
Registriert: 18.04.2005, 16:03

Beitrag von Hubert Kauker » 20.04.2005, 08:30

Sorry.
Korrektur: Beim zweiten TAB in Zeile [3] geht der Cursor natürlich unter \"class\" und nicht \"static\".

H.

Hubert Kauker
Beiträge: 4
Registriert: 18.04.2005, 16:03

Beitrag von Hubert Kauker » 20.04.2005, 08:27

Hier ein Beispiel.

Meine Einstellungen:
- Tabulatoren in Leerzeichen umwandeln: ja
- Automatischen Einzug verwenden: ja
- Einzug mit Tabulatoren: ja
- Tabulatorabstand: 4

Zielvorstellung ist folgendes (Zeilennummern und Punkte nur zur Verdeutlichung):

[1] public class HelloWorld
[2] {
[3] ....public static main HelloWorld( String[] args )
[4] ....{
[5] ........System.out.println( \"Hello world\" );
[6] ....}
[7] }

Ich mache folgendes:

Input Zeile [1]. ENTER.
Cursor geht in Zeile [2] vor Spalte 1. ok.
Input {. ENTER.
Cursor geht in Zeile [3] vor Spalte 1. ok.
TAB.
Cursor geht in Zeile [3] vor Spalte 2. ??? Ich wollte Spalte 5.
TAB.
Cursor geht in Zeile [3] unter \"static\".
Und so weiter.
Der Cusor ist nie dazu zu bewegen, die Positionen vor den Spalten 4n+1 anzusteuern. Er positioniert sich immer da, wo in der vorigen Zeile ein neues Wort beginnt.
Der automatische Einzug bei der ENTER Taste ist schon ok.
Problem ist TAB.

Kann ich das mit anderen Optionen lösen?
Ich sehe keine Veränderungen, egal ob ich Tabulatorabstand=4 oder =10 stelle.
Habe auch schon einzelne Optionen selektiv ein- und ausgeschaltet.
Nur die Option \"Automatischen Einzug verwenden\" hat Wirkung auf die ENTER Taste.
Mehr kommt leider nicht heraus.

Danke,
Hubert

Benutzeravatar
mirko
Beiträge: 21133
Registriert: 25.11.2001, 15:14
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Beitrag von mirko » 18.04.2005, 16:49

Dann musst du das automatischen Einrücken ausschalten. In einem Programmiereditor ist das immer so. Die vorherige Zeile entscheidet die Tiefe des Einrückens der neue Zeile, wenn man die <ENTER>-Taste drückt. Die <BACKSPACE>-Taste rückt den Block wieder nach außen, dabei wird ab der Zeile nach oben gesucht und immer weiter nach außer gerückt, so wie es in den Vorzeilen eingerückt ist.
Wenn man sich einmal an das Verhalten gewöhnt hat, kann man mit jedem Editor umgehen, der irgendwas mit Script-/Programmiersprachen zu tun hat.

Hubert Kauker
Beiträge: 4
Registriert: 18.04.2005, 16:03

Beitrag von Hubert Kauker » 18.04.2005, 16:23

Hallo,

es gibt den Rat an Entwickler, im Source eines Programms keine Kommentare wie den folgenden zu schreiben:
// Increment n by 1.
n += 1;

In der Hilfe zu Edit4Win ist zu der Option „Automatischen Einzug verwenden“ doch tatsächlich die folgende „Hilfe“ zu lesen:
„Aktivieren Sie diese Einstellung um den automatischen Einzug (automatisches Einrücken) zu verwenden.“.

Tja… Etwas genauer hätte ich es doch schon gerne.

Ich will mit TAB geschachtelte Codeblöcke schreiben, wobei jeder Block
immer um die GLEICHE Tiefe eingerückt wird, egal
was in der vorherigen Zeile steht.

Was tun?

Gruß,
Hubert

Antworten