address is in the auto white-list

Hier kann über alles diskutiert werden...

Moderatoren: Ralf, DALI, mirko

Hilfesuchender
Beiträge: 1
Registriert: 23.12.2011, 11:43
Kontaktdaten:

address is in the auto white-list

Beitragvon Hilfesuchender » 23.12.2011, 11:49

Hallo SM Gemeinde,

ich bin verzweifelt auf der Suche nach einer Lösung. Das Problem ist, dass uns bei der SPAM Prüfung immer wieder der Hinweis angezeigt wird:

---------------------------------------------
SPAM TEST RESULT ---------------------------------------------

Content analysis details: (0.1 points, 10.0 required)

pts rule name description
---- ---------------------- --------------------------------------------------
0.1 AWL AWL: From: address is in the auto white-list

Wir haben im Laufe der letzten 9 Jahre rund 4.100 echte Newsletter-Empfänger generiert und versenden in unregelmäßigen Abständen (ca. 4 – 8 x / Jahr) unsere News vom stationären Rechner via SM. Beim letzten Versand sind wir innerhalb eines Tages in den verschiedenen SPAM Überwachungsdiensten als SPAMer gelistet wurden. Ein heilige Arbeit da wieder entfernt zu werden. Unsere eMails versenden wir als reine Text-eMails. Bei der SM enthaltenen SPAM Prüfung Server 1 wird kein SPAM Ranking angezeigt. Bei Prüfung Server 2 kommt die o. a. Meldung.

Seit der letzten Aktion traue ich mich nun nicht mehr einen Newsletter zu versenden, da auch manuell versandte eMails z. B. u. a. an freenet und telekom nicht mehr angenommen werden. Die eMails enthalten spärliche Links ( 2 – 3) zu den Detailinformationen auf unserer eigenen Webseite, sowie selbstverständlich auch den Link zur Abmeldung des Newsletters. Als GmbH mit einem einwandfreien Leumund, können wir es uns nicht leisten, mit solchen negativen Situationen belastet zu werden.

Leider hat die Nachfrage bei unserem ISP zu keinem Ergebnis geführt. Im Gegenteil, wir wurden auch noch beschimpft, obwohl wir vor jedem NL-Versand anfragen, ob dies jetzt möglich sei. Unser ISP ist ein kleinerer Anbieter. Wir bezahlen für eine 10 Jahre alte Serverumgebung rund 130,00 Euro monatlich (zzgl. MwSt.). Hinzuzufügen ist noch, dass wir eine sehr komplexe Datenbankumgebung haben, die sich nicht mal so eben auf einen anderen ISP übertragen lässt.

Zur Behebung des Problems ist es hilfreich, wenn mir jemand endlich einmal in klaren Worten sagen kann, was unser ISP an seinem (unseren) Mailsystem bzw. Mailserver ändern muss, damit wir wieder sorgenfrei unsere Kunden bedienen können ohne in irgendwelche SPAM-Listen zu kommen.

Und hier zum besseren Verständnis die gesamte SPAM Prüfung SM Server 2. Die geXXXten sind bei der SPAM-Prüfung nicht beanstandete Zeichenketten!

E-Mail wird übertragen und ausgewertet...
Header ---------------------------------------------
From: "XXX XXX XXX" <news@XXX.biz>
Subject: XXX XXX XXX
To: XXX@XXX.net
Content-Type: text/plain; charset="iso-8859-1"
Reply-To: redaktion@XXX.de
Date: Fri, 23 Dec 2011 08:47:09 +0100
Message-Id: <20111223084709122B0223D8$E821C4C7D6@SERVER>
Status: N
---------------------------------------------
SPAM TEST RESULT ---------------------------------------------

Content analysis details: (0.1 points, 10.0 required)

pts rule name description
---- ---------------------- --------------------------------------------------
0.1 AWL AWL: From: address is in the auto white-list

Eine Auswahl der SpamAssassin-Abkürzungen finden Sie unter: usw.


Bereits vorab herzlichen Dank für kompetente Informationen!

========================================
So, jetzt habe ich soeben eine Info von Herrn Böer per eMail erhalten und möchte die Antwort hier auch gleich posten, vielleicht hilft es ja jemand anderem :-)

<ZITAT eMail vom 32.12.2011:
"From: address is in the auto white-list" ist kein Problem, das gibt an,
dass die jeweilige Adresse auf dem Server in der automatischen Whiteliste
enthalten ist und damit nie als Spam angesehen wird.
ZITAT>

Danke und frohe Weihnachten!

Zurück zu „Allgemeines Board“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast